wenn wilde vögel fliegen

Top 20 Reisefilme/Roadmovies…

Heute mal eine Liste von Filmen, die sich auf verschiedenste Art und Weise mit dem Thema „Reisen“ auseinandersetzen und die wir euch für gemütliche Sonntage auf dem Sofa empfehlen möchten… 😉

Habt ihr weitere Vorschläge? Dann packt diese gerne in die Kommentare.
Into the Wild (2007)
„Doch Sie haben Unrecht, wenn sie denken, die Freude im Leben würde hauptsächlich aus menschlichen Beziehungen erwachsen. Gott hat sie überall um uns angelegt. Sie steckt überall drin, in allen Dingen, die wir fähig sind, zu erfahren. Die Menschen müssen nur ihre Sichtweise auf diese Dinge verändern.“

THE ONE AND ONLY! Unser unangefochtener Lieblingsfilm über’s Reisen, das menschliche Sein und die (grenzenlose?) Freiheit. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von Jon Krakauer. Er erzählt die wahre und ergreifende Geschichte des jungen Aussteigers Christopher McCandless, der sich als “Alexander Supertramp” per Anhalter auf den Weg in die einsame Wildnis Alaskas macht…
Der große Trip - Wild (2014)
“Ehrlich gesagt fühle ich mich in meinem richtigen Leben einsamer als hier draußen.”

In dieser, ebenfalls auf wahren Begebenheiten beruhenden, Biographie-Verfilmung beschließt die 26-jährige Cheryl, den Schicksalsschlägen in ihrem Leben den Rücken zu kehren und etwas Neues zu beginnen. Sie begibt sich auf einen 1700km langen Marsch entlang des “Pacific Crest Trail” im Westen der USA. Die Wanderung führt sie an ihre Grenzen und darüber hinaus…
Vincent will Meer (2010)
“Ich glaub’, ich kann das Meer sehen!”… “Oh, wow!”… “Das ist doch nie das Meer!”… “Ist doch egal!”

Der am Tourette-Syndrom erkrankte Vincent, die magersüchtige Marie und der zwangsneurotische Alexander fliehen aus einer psychiatrischen Klinik, klauen ein Auto und fahren… wohin? Ans Meer natürlich! ♡ Ein Roadmovie mit Herz.
Dein Weg (2010)
“Man sucht sich kein Leben aus, Dad. Man lebt eins!”

Vom Suchen und Finden auf dem Jakobsweg. Eine authentische Pilger-Geschichte
Spuren (2013)
“Wenn die Leute mich fragen, warum ich das machen will, antworte ich nur: Warum nicht?”

Die abenteuerliche Geschichte einer jungen Frau, die sich in den Kopf gesetzt hat, die australische Wüste zu durchqueren – zu Fuß und allein. Robyn Davidson for president! 😀
Umweg nach Hause (2016)
“Der Welt tiefstes Loch. Es klingt deprimierend – ich liebe es.”

Der schwerkranke Teenager Trevor mit seinem ganz eigenen Humor und sein neugewonnener Pfleger Ben brechen gemeinsam zu einem Roadtrip der besonderen Art auf… Erinnert etwas an “Ziemlich beste Freunde” und überzeugt nicht weniger!
Same same but different (2009)
“Und ein einziger Moment hat hier die Kraft, dein Leben für immer zu verändern.”

Auf einer Asienreise verliebt sich der junge Ben in eine Kambodschanerin. Die vermeintliche Leichtigkeit des Seins in einer völlig anderen Welt wird ihm dabei fast zum Verhängnis
Das Beste kommt zum Schluss (2007)
“Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter!”

Ein Film über Verzweiflung, neue Hoffnung und die Überzeugung, dass am Ende alles gut wird…
Dschungelkind (2011)
“Ich könnte für immer hier bleiben.”

Die achtjährige Sabine wandert mit ihrer Familie nach West-Papua aus, um dort – fernab jeglicher Zivilisation – im Urwald mit Eingeborenen zu leben… Schon allein aufgrund des grandiosen Soundtracks sehr sehenswert!
On the road - Unterwegs (2010)
“Die einzigen Menschen, die mich interessieren, sind die Verrückten. Die verrückt leben, verrückt reden und alles auf einmal wollen, die nie gähnen oder Phrasen dreschen, sondern wie römische Lichter die ganze Nacht lang brennen, brennen, brennen.”

Ein paar Freunde, ein Auto, die Straße und der zwischenmenschliche Wahnsinn. Etwas langatmig und teils heftig kritisiert, aus unserer Sicht aber gar nicht so übel, wenn man auf dieses Genre steht.
Eat Pray Love (2010)
“Das erste physikalische Gesetz der Suche lautet ungefähr so: Wer mutig genug ist, alles Vertraute und Wohltuende hinter sich zu lassen, egal was, vom Haus bis zu alten Verletzungen und sich auf die Suche der Wahrheit macht – sei es nach innen gewand oder außen – […], dem wird sich die Wahrheit offenbaren.”

Ein bisschen Hollywood-Klischee-Kitsch darf eben auch nicht fehlen… 😉 Julia Roberts auf Selbstfindungstrip!
Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück (2014)
“Es ist ein Irrtum, zu glauben, Glück wäre das Ziel.”

Ein Psychiater auf Weltreise – auf der Suche nach dem Glück! Eine philosophische Komödie…
Im Juli (2000)
“Meine Herzallerliebste, ich bin tausende von Meilen gegangen. Ich habe Flüsse überquert, Berge versetzt. Ich habe gelitten und ich habe Qualen über mich ergehen lassen. Ich bin der Versuchung widerstanden und ich bin der Sonne gefolgt, um dir gegenüberstehen zu können und dir zu sagen: Ich liebe dich.”

Romantik an, Kritik aus. Einfach mal was für’s Herz! <3
Exit Marrakech (2013)
“Bevor ich losgefahren bin, da hat unser Schulleiter zu mir gesagt, dass ich was erleben soll auf der Reise – das ist mir ja nun gelungen.”

Simpel gestrickte Vater-Sohn-Geschichte mit Liebeseinlagen vor schöner Kulisse. Kann man machen!
Honig im Kopf (2014)
“Wie fühlt sich das eigentlich an, wenn man alles vergisst?”

Die berührende Geschichte der kleinen Tilda, die ihrem, an Demenz erkrankten, Opa Amandus eine letzte, große Reise ermöglichen möchte…
Away we go - Auf nach Irgendwo (2009)
“Wohin könnten wir gehen?”… “Wohin auch immer wir wollen!”

Ein junges Pärchen macht sich auf nach “Irgendwo“, um nach dem perfekten Ort zum Leben zu suchen. Gibt es den überhaupt?
Whale Rider (2002)
“Alle warteten auf den erstgeborenen Jungen, der unser Anführer werden sollte. Aber er starb. Und ich lebte.”

Ein neuseeländisches Mädchen kämpft um Ansehen in ihrer Familie und räumt mutig mit alten Vorurteilen und Traditionen auf…
Little Miss Sunshine (2006)
“Ein Verlierer ist jemand, der solche Angst vor dem Verlieren hat, dass er es nicht einmal versucht.”

Eine streitlustige Familie bricht in ein gemeinsames Abenteuer auf, um der kleinen Tochter Olive einen Herzenswunsch zu erfüllen…
Vaiana (2016)
“Der Ozean ist ein Freund von mir.”

Die Geschichte eines abenteuerlustigen, jungen Mädchens, das sich – entgegen aller Warnungen – aufmacht, die unendlichen Weiten des Ozeans zu entdecken und auf ihrer Reise viele Herausforderungen meistern muss… Ein Film, der mal ganz anders das Fernweh weckt und Mut macht, für die eigenen Träume einzustehen!
Die Reise des jungen Che (2004)
“Ich freue mich, die sogenannte Zivilisation hinter mir zu lassen, der Erde ein bisschen näher zu kommen.”

Aufzeichnungen einer Südamerikareise… Sehenswert! Nicht zuletzt landschaftlich… 🙂

Schreibe einen Kommentar